Akteneinsicht Online

Akteneinsicht bei allen Behörden und Gerichten

Wir beantragen für Sie die Akte und übersenden eine vollständige Kopie zum Festpreis von 69,00 € (incl. MwSt.) zzgl. Auslagen für Kopien.

Im Fall eines Straf- oder Bußgeldverfahrens sollte sich der Beschuldigte auf jeden Fall zur Sache äußern und dies ist ohne vorherige Akteneinsicht nicht empfehlenswert.
Es besteht hier die Möglichkeit einen Verteidiger nur mit der Einholung der Akteneinsicht zu beauftragen.
Die Akte wird dem Verteidiger dann im Original übersandt. Es ist dem Verteidiger gem. § 147 StPO gestattet, Ablichtungen des Akteninhalts seinem Mandanten zur Verfügung zu stellen.
Daraus ergibt sich, dass der Verteidiger die Verfahrensakte in Kopie an seinen Mandanten aushändigen darf. Erst so, kann sich der Beschuldigte einen Überblick über den Tatvorwurf und die entsprechenden Beweismittel (Zeugenprotokolle, sonstige schriftliche Beweismittel) verschaffen und sich gegebenenfalls selber verteidigen. Dies lohnt insbesondere bei kleineren Bußgeld- oder Ermittlungsverfahren, bei denen sich der Beschuldigte noch nicht sicher ist, ob eine Strafverteidiger für das gesamte Verfahren beauftragt werden soll.

Wir bieten Ihnen hier die Möglichkeit über unsere Kanzlei, welche auch auf dem Gebiet der Strafverteidigung und Vertretung in Bußgeldsachen tätig ist, Einsicht in Ihre Verfahrensakten zu erhalten.

Es kann aber auch eine Akteneinsicht bei allen anderen Gerichten und Behörden in Deutschland über die Online-Akteneinsicht erfolgen.

Online-Akteneinsicht

Kosten der Online-Akteneinsicht

Als Kosten berechnen wir die nachfolgenden Gebühren nach dem RVG:

Inklusive sind zusätzlich die Auslagen für Aktenversendung durch die Behörde i.H.v. 12,- €.

Insgesamt fallen so Kosten von 69,00 € zzgl. Auslagen für Kopien (Kopierkosten (Nr. 7000 RVG) i.H.v.je 0,50 € für die ersten 50 Seiten und 0,15 € für jede weitere Seite) an.

Eine weitere Vertretung findet nicht statt. Sie erhalten den Aktenauszug in Kopie per Post oder E-Mail übermittelt.

Falls das Verfahren durch die ermittelnde Behörde an eine andere Behörde oder ein Gericht abgegeben wird, erfolgt die Akteneinsicht an uns von dort an uns. Dies spielt für Sie jedoch keine Rolle.
In einigen Fällen, kann es jedoch geraume Zeit dauern, bevor Akteneinsicht gewährt wird, da diese erst nach Abschluss der Ermittlungen durch die Behörde erfolgt.

Auftrag zur Online-Akteneinsicht

1) Sie füllen nachfolgendes Formular sorgfältig aus und senden es ab.

2) Sie erhalten eine Auftragsbestätigung nebst vorläufiger Kostennote und Vollmacht von uns per E-Mail.

3) Sobald die Kosten unserem Konto gutgeschrieben sind und die unterzeichnete Vollmacht hier vorliegt,
beantragen wir für Sie Akteneinsicht.

4) Nach Eingang der Akten hier, werden diese kopiert und an die Behörde zurüchgesandt

5) Sie erhalten dann eine Benachrichtigung mit unserer abschließenden Kostenrechnung (beinhaltet nun auch die Kosten für die gefertigten Kopien)

6) Nach Eingang der Gebühren auf unserem Konto übersenden wir die Aktenkopie per Post an Sie.

Eine weitere Vertretung erfolgt nur, wenn Sie einen Auftrag erteilen.

Online-Akteneinsicht

Mehr Online-Service: